Bus & Bahn: Aulendorf

Seitenbereiche

Bus & Bahn

Hauptbereich

Bus & Bahn

Die Eisenbahn hat in Aulendorf eine lange Tradition, am Aulendorfer Bahnhof treffen sich deshalb gleich mehrere Bahnstrecken:

  • KBS 751 (Stuttgart-) Ulm – Friedrichshafen – Lindau (mind. stündlich)
  • KBS 753 Aulendorf – Kißlegg - Hergatz bzw. – Memmingen (zweistündlich)
  • KBS 766 (Ulm-) Aulendorf – Sigmaringen – Tübingen (stündlich)

Zudem hält einmal täglich der InterCity „Oberschwaben“ Dortmund – Innsbruck in Aulendorf.

Auf der Strecke nach Friedrichshafen wird das Angebot der Deutschen Bahn durch die in kommunaler Trägerschaft betriebene Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) ergänzt. Die modernen Züge der BOB verkehren stündlich zwischen Aulendorf und Friedrichshafen.

Aulendorf ist somit für Städte vergleichbarer Größenklassen optimal an das nationale und internationale Schienennetz angebunden. Somit ist Aulendorf der Eisenbahnknoten Oberschwabens.

Corona im bodo-Verkehrsverbund:

Mit Mund-Nasenschutz Bus & Bahn fahren

Bund und Länder empfehlen dringend das Tragen eines Mund- Nasenschutzes im Öffentlichen Personennahverkehr. Und auch der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) appelliert an alle Fahrgäste, die bisher geltenden Hygienevorschriften weiterhin zu beachten und ab sofort eigenverantwortlich einen Mund-Nasenschutz bei der Nutzung von Bus und Bahn zu verwenden.

Entsprechend der neuesten Informationen von Bund und Ländern bleiben die Ausgeh- und Kontaktverbote bis einschließlich 03. Mai 2020 bestehen. Heißt auch: die aktuell geltenden Hygienevorschriften und Einschränkungen im ÖPNV sind weiterhin zu beachten. Neu ist das Gebot eines Mund-Nasenschutzes, aber auch das Einhalten des Abstands zu anderen Fahrgästen, der Schutz des Fahrpersonals und insbesondere berührungslose Fahrscheinarten sind wichtige Elemente um die Eindämmung der Covid-19 Pandemie weiterhin zu unterstützen.

Keine unnötigen Fahrten
Um dichte Fahrgastansammlungen zu den Hauptverkehrszeiten möglichst zu vermeiden, sollten Einkaufsfahrten und andere notwendige Besorgungsfahrten nicht in die Morgen- und Nachmittagsstunden gelegt werden. Hier sind Berufspendler auf Busse und Bahnen mit möglichst viel Freiraum angewiesen.

bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler weiß um die Herausforderungen in der derzeitigen Situation - sowohl für die Fahrgäste als auch die Verkehrsunternehmen: „Die Verkehrsunternehmen im bodo sind auch während der Coronakrise und danach ein vertrauensvoller Partner. Die derzeitigen Einschränkungen im Fahrplanbereich und Ticketkauf sind herausfordernd, das wissen wir. Aber eben auch alternativlos. Das Gebot eines Mund-Nasenschutzes ist daher ein wichtiger Baustein in der anhaltenden Coronakrise. Wir bitten unsere Fahrgäste, eigenverantwortlich eine Abdeckung für Mund und Nase zu tragen. Gerne auch selbstgenäht oder mit einem Halstuch. Am Herzen liegt mir zudem, nochmals darauf hinzuweisen, dass Einkaufs- und Besorgungsfahrten möglichst nicht dann stattfinden sollten, wenn Berufspendler unterwegs sind. Morgens und abends müssen Bus & Bahn viel Platz für all jene bieten, die für ihre Arbeitswege auf den Öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind“.

eCard, HandyTicket & Co.
Die Fahrt mit Bus und Bahn ist auch in der Coronakrise nur mit einem gültigen Fahrschein gestattet. Fahrscheinkontrollen werden kurzfristig wieder durchgeführt. So bleibt es fair für alle. Es stehen im bodo viele mobile Ticketoptionen zur Verfügung. Stark nachgefragt ist die eCard. Aktuell auch in einer Aktion „keine Kartengebühr“ angeboten. Registrieren für die eCard geht übrigens auch ganz ohne Webzugang.

Einfach anrufen unter Telefonnummer: 0751 3614142, Papierantrag anfordern und wenige Tage später bequem Ein- und Auschecken. Wer keinen eCard-Vertrag möchte, nutzt einfach HandyTicket, DB navigator oder auch den Ticketkauf am Fahrscheinautomat an Bahnhöfen.

Infos im bodo-Serviceportal
Alle Informationen zu Fahrplänen, zur Rückgabe von Tickets als auch die wichtigsten Fragen und Antworten sind übersichtlich dargestellt unter bodo.serviceportal.de auf der Sonderseite „Coronavirus“.

Schienenersatzverkehr zwischen Aulendorf - Ravensburg

Fahrplanänderungen und Zugausfälle mit Schienenersatzverkehr (SEV) Aulendorf - Ravensburg vom 02. März - 12. Juli 2020

Sehr geehrte Fahrgäste

Seit Montag, 2. März hat die Deutsche Bahn auf dem Streckenabschnitt Aulendorf–Ravensburg in eine neue Bauphase anlässlich der Elektrifizierung der Südbahn. Dabei wird entlang der Strecke mit dem Neubau der Oberleitung begonnen sowie Kabel- und Gleisbauarbeiten durchgeführt. Zudem beginnen in Aulendorf die Arbeiten für den Neubau einer Brücke und in Fronreute für den Rückbau einer Wegebrücke. Auch die Stellwerkstechnik muss an die neuen Bedingungen angepasst werden. Aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten ist eine Vollsperrung mit Schienenersatzverkehr bis zum 12. Juli 2020 unvermeidbar.

Gemeinsam mit der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) wurde ein Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Aulendorf und Ravensburg eingerichtet. Es fahren Schnellbusse ohne Zwischenhalt sowie Busse mit Unterwegshalt in Mochenwangen, Niederbiegen und Weingarten. Die Busse sind entsprechend beschildert. Die genauen Fahrzeiten entnehmen Sie bitte den Fahrplantabellen auf dem verlinkten Flyer.

Bitte beachten Sie, dass die Ersatzbusse nicht immer die Haltestellen direkt am Bahnhof anfahren.

Bahnhofsmission Aulendorf

Am Bahnhof Aulendorf befindet sich eine Bahnhofsmission. Sie unterstützt Reisende und steht bei Schwierigkeiten mit Rat und Tat zu Seite.

Sie hat montags bis freitags 8.45 bis 17.15 Uhr geöffnet. Um eine Hilfe vorab zu buchen, rufen Sie sich unter 07525/7510 an.

Den aktuellen Abfahrts- und Ankunftsplan Bahnhof Aulendorf

Weitere Informationen rund um das Fahrplanangebot der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) erhalten sie unter www.bob-fn.de.  
Der Regionalverkehr wird in Aulendorf und Umgebung hauptsächlich durch die Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) durchgeführt, die im Bahnhof Aulendorf auch ein eigenes Verkaufsbüro betreibt.

Die wichtigsten regionalen Busverbindungen

  • Linie 272 (Isny-) Aulendorf-Bad Buchau-Riedlingen (- Stuttgart)
  • Linie 7554 Aulendorf-Bad Waldsee-Bad Wurzach-Leutkirch
  • Linie 7567 Aulendorf-Bad Saulgau-Pfullendorf
  • Linie 7570 Aulendorf-Bad Saulgau-Sigmaringen  

Fahrplanauskünfte zu den Buslinien erhalten sie ebenfalls unter www.efa-bw.de

Infobereiche

Entdecken Sie Aulendorf

Bürger
Gäste
Bürger
Gäste

Storchennest

Die Aulendorfer BUND-Ortsgruppe hat das Aulendorfer Storchennest umgebaut.

Auf der Homepage www.stoerche-aulendorf.de finden Sie ein Live-Bild vom Nest.

Die Kamera ist online und es wird ein Live-Bild vom Nest gezeigt.

Mehr Informationen

Stadtplan Aulendorf

Der digitale Stadt- & Satellitenplan hilft Ihnen, sich in bei uns besser zurecht zu finden. Ihr gewünschtes Ziel finden Sie mit der Objektsuche schnell und punktgenau.

Durch Betätigen der entsprechenden Schaltfläche im oberen rechten Eck der Karte kann die Vollbildansicht aktiviert werden.

Mehr Informationen

Bürger-Informationssystem

Sie können sich auch direkt über das Bürgerinformationssystem der Stadt Aulendorf über Sitzungstermine, Tagesordnungen und die einzelnen Mitglieder des Gemeinderates informieren.

Außerdem werden die Sitzungstermine in den Schaukästen im Schloss und in den Ortschaften, in der Schwäbischen Zeitung (Lokalausgabe Bad Waldsee-Aulendorf) sowie im aulendorf aktuell bekannt gemacht.

Mehr Informationen

Derzeit liegen uns keine Störungen vor

Stellenangebote

Aulendorf liegt im Herzen Oberschwabens Donau und Bodensee, umgeben von Wiesen, Mooren und Wäldern, an der Oberschwäbischen Barockstraße und an der Schwäbischen Bäderstraße.

Ein Klick und Sie erhalten eine Übersicht der offenen Stellen bei der Stadt Aulendorf.

Mehr Informationen