Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Stadt Aulendorf
Stadt Aulendorf
Stadt Aulendorf
Stadt Aulendorf
Stadt Aulendorf
Aulendorfer Eckhexen

Volltextsuche

Autor: Frau Krause
Artikel vom 23.01.2018

PartyPass

Vor Beginn der Fasnetsveranstaltungen möchten wir Jugendliche und Eltern über Änderungen bei der Verfahrensweise von nicht abgeholten PartyPässen informieren. Der PartyPass ist ein „Ersatzausweis“ der von Veranstaltern zur Umsetzung des Jugendschutzgesetzes einbehalten werden darf. Er darf vom Ordnungspersonal an der Eingangskontrolle einbehalten und wird am Ende der Veranstaltung wieder ausgegeben werden. Weitere Informationen unter www.partypass.de Nicht abgeholte PartyPässe wurden bisher an die Wohnsitzgemeinde übergeben. Diese hat Kontakt mit den Eltern und den Jugendlichen aufgenommen und diese gebeten, das Jugendschutzgesetz künftig einzuhalten.

Jetzt werden die liegen gebliebenen Party-Pässe vom Veranstalter an die Gemeinde übergeben in der die Veranstaltung stattgefunden hat. Diese Behörde (meist Bürgermeisteramt) sendet den PartyPass zeitnahe an die Eltern des Jugendlichen zurück und erhebt eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20 Euro. Da der PartyPass beliebig verfügbar ist, soll damit sichergestellt werden, dass die PartyPässe am Ende der Veranstaltung abgeholt werden und somit das Jugendschutzgesetz eingehalten wird.

Stadtverwaltung

07525 9340
07525 934103
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr