Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Leben & Wohnen
Leben & Wohnen
Leben & Wohnen
Leben & Wohnen
Leben & Wohnen
Aulendorfer Fetzel

Volltextsuche

Kinderferienprogramm 2018

Kinderferienspaß 2018 – 6 Wochen Spiel, Spaß und Action!

Die Mitarbeiter des Haus Nazareth und der Stadt Aulendorf blicken als Organisatoren zurück auf eine erfolgreiche Durchführung des neu konzipierten Angebots für Aulendorfer Kinder.

Die folgenden Zusammenfassungen sollen in die Ferienzeitbetreuung in den Wochen 1 und 2 der Sommerferien sowie auch in die Wochen 3 – 6 mit den Tagesangeboten Einblick erweisen:

Ferienzeitbetreuung

In der ersten Woche hieß es „Hugga hagga bubble gum“ für die 22 angemeldeten Kinder der Ferienzeitbetreuung, den die Stadthalle verwandelte sich nach und nach in ein tolles Indianerlager. An Tag 1 begann die Ferienzeitbetreuung mit einer Kennenlernrunde und einem Indianerquiz – die erste Hürde um ein richtiger Indianer zu werden. Schließlich bastelten alle Teilnehmer zunächst ein Tomahawk – das typische Werkzeug der Indianer. Nun waren wir ausgerüstet, um uns nach dem Mittagessen gestärkt an das Bauen unseres Lagers zu machen: ein Tipi. Dies wurde natürlich passend zu unserer Gruppe gestaltet: bunt und vielfältig. Und schon war der erste Tag nach einem gemeinsamen Abschluss mit Fallschirmspielen vorbei.

Ebenso viel Spaß hatten wir natürlich an den anderen vier Tagen. Um richtige Indianer zu werden benötigten wir eben noch Schmuck und Musikinstrumente, wie eine Trommel und ein Regenmacher sowie zur Ausrüstung einen Pfeil und Bogen. So steuerten wir am Ende der Woche auf unser Highlight zu. Ein gemeinsam einstudierter Indianertanz wurde den eingeladenen Eltern zum Abschluss der Woche vorgeführt.

Diese Begeisterung nahmen direkt drei Kinder mit und meldeten sich noch nachträglich für die zweite Woche Ferienzeitbetreuung an, sodass wir insgesamt 24 Teilnehmer hatten. Hierzu mussten sie jedoch in eine neue Rolle schlüpfen. In Woche zwei sollten die Kinder zu Astronauten ausgebildet werden. Dazu benötigten wir zunächst unsere Ausrüstung, um überhaupt in das Weltall fliegen zu können. Aufgrund dessen bastelten wir uns nach der ersten Kennenlernrunde einen Astronautenhelm. Wer bei unseren gemeinsamen Angeboten schon früher fertig war, konnte sich im freien Spiel mit der Spielekiste in der Stadthalle, am Maltisch oder mit Gesellschaftsspielen beschäftigen. Doch zum Mittagessen saßen alle Astronauten-Azubis wieder an den Tischen. Danach ging es schließlich nach draußen, um uns eine große Weltraum-Rakete zu bauen.

Auch in Woche 2 endete jeder Tag mit einer gemeinsamen Abschluss- und Reflexionsrunde. Die Woche über verwandelte sich die Stadthalle immer mehr zu unserem Weltraum und die Teilnehmer immer mehr zu Astronauten. Dies wurde vor allem in den gemeinsamen Angeboten verwirklicht, welche sich vom Malen eines Riesen-Weltraumbildes, über das Basteln von Weltraumschmuck bis hin zum Basteln der Raumanzüge erstreckte. Am Ende der Woche luden wir die Eltern der Teilnehmer zu unserer tollen Weltraumausstellung ein und jedes Kind wurde mit seinem Foto als Astronaut entlassen.

Tagesangebote in den Wochen 3 – 6

Der zweite Teil des Aulendorfer Kinderferienspaß wurde von verschiedenen Vereinen, Organisationen, Betrieben oder Privatpersonen durchgeführt. Die jeweiligen Veranstaltungen begannen und endeten beim jeweiligen Anbieter. Egal um welches Angebot es sich handelte, die Kinder hatten sehr viel Spaß und konnten von ihren Eltern, um etliche Erfahrungen reicher, wieder abgeholt werden.

Die Stadt Aulendorf möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den jeweiligen Anbietern bedanken. Denn ohne diese freiwillige Bereitschaft, wären diese schönen Tage für die Kinder nicht möglich gewesen.

Dies waren:

-   ADTV Tanzschule Desweemèr

-   Betriebshof Aulendorf

-   DLRG Ortsgruppe Obere Schussen

-   Erzbischöfliches Kinderheim Haus Nazareth, Sigmaringen

-   ESV Aulendorf 1928 e.V.

-   Freiwillige Feuerwehr Aulendorf

-   Katholische Kirche

-   Kneippverein Aulendorf

-   Landfrauenverein Aulendorf e.V.

-   Landwirtschaftliches Zentrum Aulendorf

-   Offene Kinder- und Jugendarbeit Aulendorf

-   Ritterkeller Aulendorf

-   Schwaben-Therme

-   S’Ponyhöfle Aulendorf-Zollenreute

-   Schulsozialarbeit Aulendorf

Wir hoffen und wünschen, dass sich zum nächsten Aulendorfer Kinderferienspaß ebenso viele freiwillige Helfer finden um den Kinder ein so tolles Programm anzubieten. Da noch einige Tage „frei“ waren, können sich gerne noch weitere Personen, Vereine usw. melden, damit es keinem Kind in den Sommerferien langweilig wird.

Haus Nazareth – Offene Jugendarbeit und

Stadt Aulendorf - Hauptamt