Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Freizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus
Tschore & Rätsch

Volltextsuche

Häsrichten

26.01.2019
20:00 Uhr
Narrenzunft Aulendorf e.V.
Adresse der Veranstaltung:
Stadthalle Aulendorf
Graf-Erwin-Straße
88326 Aulendorf
Beschreibung der Veranstaltung:

Wenn am 6. Januar die schwäbisch-alemannische Fasnet beginnt, ist das in vielen Narrenorten der Tag des „G’schellabstauben“, „Häsentmotten“ oder ähnlichen Veranstaltungen die besagen, dass es Zeit wird, Masken und Häser für die närrische Zeit aus Kästen und Truhen zu holen und für die närrische Zeit herzurichten. In Aulendorf geschieht dies drei Wochen vor dem Fasnetssamstag mit dem „Fasnets-Häs-Herrichten“, heute meist kurz „Häsrichten“ genannt. Dieser Abend, wie wir ihn seit über 50 Jahren kennen, hatte als „Vorgänger“ die „Erste Narrensitzung“, bei der (auch schon vor Gründung der heutigen Narrenzunft) Narrenräte und bis 1951 der Prinz Carneval gewählt wurden. Programme und das Fasnetsmotto wurden mit närrischen Reden entworfen und so entwickelte sich das Häsrichten, das zum Auftakt des zeitlichen Ablaufes unseres Fasnetsbrauchtums wurde.

Nach elf Gongschlägen erscheint unter Sturmgeheul und bei Geistermusik der Maskenmeister, der ja in der Nacht zum Aschermittwoch die Masken für ein Jahr verbannte. An diesem Abend werden die Originalmasken wohl noch nicht befreit, aber der Maskenmeister bietet einen Blick auf den Verbannungsort an mit den Worten:

„Ich führ‘ Euch jetzt durch dunkle und geheime Gassen
An den Verbannungsort der Aulendorfer Masken.
Dort, wo sie warten und sich richten auf die Stunde,
Wenn man sie ruft zum Feuerzauber in die Runde….“

Er fordert die Öffnung des Zauberberges, der Bühnenvorhang öffnet sich und gibt den Blick frei auf die Aulendorfer Originalmasken, die ihre Häser und Utensilien richten für den Zeitpunkt, an dem sie beim Hexeneck wieder beschworen werden. Die Masken werden aufgefordert, sich zu rüsten für die närrische Zeit und wenn sie sich – verärgert über den harten Bann, dersie zur Ruhe zwingt – ins Dunkel zurückziehen, verspricht ihnen der Maskenmeister, dass er in Bälde wieder mit Schwur und Feuerzauber ihren Bann bricht.

Kontakt Tourist-Information

Tourist-Information Aulendorf
Hauptstraße 35
88326 Aulendorf
07525 934-203
07525 934-210
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Tourist-Information

Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr
Mitttwoch bis Freitag 13 - 18 Uhr
Sa/So/Feiertag von 10 - 18 Uhr

(ausgeschlossen am 24.12./25.12./26.12./31.12./01.01.)