Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Themenschwerpunkt: Generation 60 Plus
Themenschwerpunkt: Generation 60 Plus
Themenschwerpunkt: Generation 60 Plus
Themenschwerpunkt: Generation 60 Plus
Themenschwerpunkt: Generation 60 Plus

Volltextsuche

Das Skilanglaufgebiet auf der Atzenberger Höhe

Das weithin bekannte und beliebte Skilanglaufgebiet auf der Atzenberger Höhe an der Grenze des Landkreisdreiecks Biberach-Ravensburg-Sigmaringen liegt in einer der schönsten Landschaften Oberschwabens. Auf der West- und Südseite des Höhenrückens kann man herrliche Sonnenuntergänge genießen und bei entsprechender Sicht hat man von hier einen traumhaften Blick auf die Alpenkette.

Geographisch und klimatisch gesehen gehört das Gebiet bereits zum Mittelgebirgsraum. Bei einer Höhenlage von 640 bis 707 Meter über dem Meeresspiegel ist es dort im Durchschnitt rund ein Grad kälter als in Bad Schussenried und die Niederschlagsmenge liegt etwa zehn Prozent über den Vergleichswerten der Umgebung. Im langjährigen Mittel kann man deshalb auf der Atzenberger Höhe an 40 Tagen im Jahr Skilanglauf betreiben, ungefähr 15 Tage mehr als im Oberen Schussenbecken.

Zur Auswahl stehen drei leichte bis mittelschwere Rundkurse sowie zahlreiche Verbindungsloipen mit einer Gesamtlänge von 30 Kilometern. Start und Ziel ist der Parkplatz an der Kreisstraße Hopferbach-Otterswang, die man über die L 283 Biberach-Saulgau, Abzweigung Reichenbach erreicht. Ein zweiter Parkplatz befindet sich in Richtung Otterswang beim Burg-Café. An den Loipen laden mehrere Gasthäuser und ein Café zur Einkehr und zum Aufwärmen ein. Die Loipenkarte erhalten Sie bei der Städt. Kurverwaltung Bad Schussenried. Weitere Informationen sowie die aktuellen Wetter- und Schneeberichte finden Sie hier auf unserer Internetseite und im regionalen Wetterbericht der Schwäbischen Zeitung.

Schneelandschaft in Aulendorf
Schneelandschaft in Aulendorf
Skilanglauf
Skilanglauf

Lage und Klima des oberen Schussenbeckens

Das Stadtgebiet von Bad Schussenried liegt 570 bis 630 Meter über dem Meeresspiegel. Eine bis zu 700 Meter hohe Endmoränengirlande, das sind Ablagerungen aus der letzten Eiszeit, umrahmt das lediglich nach Süden hin offene Obere Schussenbecken. Zahlreiche Seen, Tümpel und Weiher, ausgedehnte Laub- und Mischwälder, Moore und Riedwiesen verstärken den Reiz der oberschwäbischen Hügellandschaft.

Mit rund 900 mm Jahresniederschlag, einer Gesamtsonnenscheindauer von knapp 1700 Stunden im Jahr und einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 8,0°C herrscht in Bad Schussenried ein voralpines Reizklima. Das Obere Schussenbecken ist zwar von Oktober bis Januar nebelanfällig, doch übers Jahr gesehen scheint die Sonne hier häufiger als im benachbarten Federseebecken oder in den Flussniederungen von Donau und Riß. Weitab von größeren Industriezentren ist die Luft kaum mit Schadstoffen belastet und durch die umgebenden Wälder besonders sauerstoffreich. Auch die für wetterfühlige Menschen unangenehmen Föhnwetterlagen sowie der für die Regenmengen im Alpenvorland maßgeblich entscheidende Staueffekt der Alpen beeinflussen das Kleinklima von Bad Schussenried nur in stark abgeschwächter Form.

Weiter zur Homepage

Kontakt Gästeinfo

Gästeinformation Aulendorf
Hauptstraße 35
88326 Aulendorf
07525 934-203
07525 934-210
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Gästeinfo

Montag bis Freitag:
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstagnachmittag
14.00 bis 18.00 Uhr